DSGVO / BLOG

DSGVO.CARE / BLOG

DSGVO / Blog

Der einfühlsamste, etwas humoristische und alles Wichtige auf den Punkt bringende DSGVO-Blog in diesem Universum.


COVID-19 nimmt der Welt den Atem und die Freiheit! Ausgangssperren und Social Distancing, jeder weiß mittlerweile genau was das ist und kennt es nicht nur aus den Medien, wie sonst meist üblich wenn etwas dramatisches geschieht in dieser Welt. Turbulente Zeiten rechtfertigen temporär harte Maßnahmen – zum Wohl von uns allen selbstverständlich, werden hierzulande die Standortdaten von Mobiltelefonen ausgewertet - TEMPORÄR!

Das Bayrische Oberste Landesgericht entscheidet, dass potentielle Gerichtsverfahren eine pauschale Aufbewahrung personenbezogener Daten rechtfertigen. Die Österreichische Datenschutzbehörde entscheidet dies sei nur in konkreten Verdachtsfällen erlaubt. So what ? Bitte gebt uns endlich die europäische Super-Datenschutzbehörde!

Das macht alles natürlich mal wieder etwas komplizierter. In Österreich würden wir dazu raten, im Bereich des Abgabenrechts vorsichtig zu sein bei der Aufbewahrung von Daten, in anderen Bereichen würden wir - im Moment - dazu tendieren die Daten bis zum Ende der Verjährung aufzubewahren. Nun es könnte auch einfacher Sein - könnte - ist es aber mal weider nicht ;)

Der Generalunternehmer/Bauträger gibt die Kontaktdaten der (End-)Kunden an Professionisten weiter. Soweit normal und logisch. Er macht dies zur Abwicklung von Gewährleistungsansprüchen. Nicht ok findet ein Betroffener - doch ok in diesem Fall, sagt die Datenschutzbehörde (DSB). Wichtig die Weitergabe von Daten an Subunternehmer sollte bereits Vertragsbestandteil sein. In Deutschland sieht das wiederum ganz anders aus und ist abhängig vom jeweiligen Bundesland...