Viel lesen wir im Moment von Zoom, MS Teams, Jitsi, Google Meet,... Kein Wunder! Denn ohne Webconferencing ist es schwer alles ohne persönlichen Kontakt zu regeln.
Interessanterweise haben wir noch nirgendwo etwas von Circuit gelesen. Dabei ist Circuit zur Abwechslung mal ein Europäischer Anbieter hinter dem die Atos steht und der unter anderem bei Siemens und anderen Industriebetrieben eingesetzt wird, auf Grund seiner Features und vor allem seiner Leistungsfähigkeit.

Zoom und der Datenschutz-shitstorm

Doch beginnen wir zunächst mal mit Zoom welcher so etwas wie der bisherige Krisen-Champion ist. Verdient sicherlich durch das kundenfreundliche Geschäftsmodell und die intuitive Bedienung. Wir haben nicht vor hier den Shitstorm noch mal aufzuwärmen, eine unserer liebsten Quellen, der datenschutz-guru, hat bereits eine
Anleitung zur Nutzung verfasst, Muster mit Datenschutzhinweisen für Zoom Meetingteilnehmer veröffentlicht, ein Plädoyer für Zoom (weil er es selber nutzt) verfasst und sagt euch auch wie ihr eine Auvtragsverarbeitervereinbarung mit Zoom schließt ;)

Microsoft Teams - Die 0815 Business Lösung

Aus der Microsoft Blase wird natürlich gallonenweise Öl in das "verbrennt Zoom! Feuer" gegossen, so hat man doch in den letzten Tagen mit Argwohn zusehen müssen wie Zoom der Profiteur dieser Krise wurde und sogar sein Affiliate-Programm ausgesetzt hat.
Überwiegend große Systemhäuser wie Bechtle, die ACP oder auch etwas kleinere wie die Vace Digitial Solutions versuchen im Moment Kapital aus der Situation zu schlagen und positionieren MS Teams als absolut sichere und sowieso und überhaupt seriöse Business Lösung an der kein Weg vorbei führt.
Wenn man sich bereits in einer homogenen Microsoft-Infrastruktur befindet, hat man mit MS-Teams natürlich eine nahezu perfekte Integration in seine bisherige Landschaft.


Google Meet

Was früher einmal Hangouts war ist Heute für alle G-Suite Nutzer (also Business) Google Meet. Bezüglich Google Meet gibts bisher keine Skandale und wir kennen vor allem Kleinunternehmer und Start-Ups welche diese Lösung als Teil ihres G-Suite-Abos nutzen. Wir empfehlen jedoch allen die zu mehr regional tendieren trotzdem die Bevorzugung von zumindest europäischen Produkten sofern möglich.

Seriöse US-Amerikanische Anbieter

Ich möchte hier betreffend seriöser US-Amerikanischer Business Lösungen nur kurz auf den USA Patriot-Act und das wikileaks Cisco-Problem verweisen, weil offenbar schon wieder viele vergessen haben, dass die USA nicht unser uneingeschränkter Freund sind und die eigentlichen Problemverursacher zur Verantwortung gezogen werden sollten und nicht Aufdecker wie Julien Assange und Edward Snowden - aber das wäre ein anderes für Europa beschämendes Thema.

jitsi - die OpenSource Lösung

Wir sind grundsätzlich Freunde der Open Source Philosophie und Jitsi steht den meisten Lösungen um nichts nach. Entscheidend ist natürlich immer der Anwendungsfall. Jitsi ist vor allem im universitären Umfeld verbreitet und hat mit Corona weiteren Einzug bei vielen Privatanwendern gefunden.

Eyeson, aus Graz - gehosted in Europa

Eine europäische Lösung aus Graz, zu der wir leider nicht allzuviel sagen können, da es mit Ausnahme einer 14-tägigen Testphase leider keine Gratisversion gibt. Doch soviel sei gesagt der Einstieg ist sehr intuitiv, die Oberfläche aufgeräumt. die Einstiegskosten pro User mit 9 € (Bei jährlicher Zahlung) liegen im durchschnittlichen Bereich, außerdem gibt es "Lifetime-License" Angebote. Auf jeden Fall einen Blick wert wenn man eine europäische Lösung bevorzugt.

Circuit: aus Europa und in Europa

Wir würden hier gerne etwas Aufmerksamkeit auf eine europäische Lösung lenken, welche wir auch selbst - eben nach reiflicher Überlegung aus Datenschutzgründen nutzen.
Circuit lässt sich für Webkonferenzen mit 3 Teilnehmern gratis nutzen und ist auch in den professional Versionen für KMUs erschwinglich.

Foto by unify and m.com-magazin.de

DSGVO-Konforme Trennung von Privat und Business

Die Festnetznummer am Handy
Darüber hinaus kann Circuit noch vieles mehr als die amerikanischen Lösungen, nämlich eine hervorragende Integration in bestehende Telefonanlagen und besonders interessant für kleinere Unternehmen - Die Nutzung von Festnetznummern ohne Telefon oder Telefonanlage entweder am Desktop oder per Circuit App und das immer mit passender Durchwahl für die Kollegin/den Kollegen.

Fazit

Passende Lösungen gibt es wie so oft viele, wir haben versucht einen möglichst breiten Überblick zu liefern. Da wir Corona-bedingt grade wieder etwas mehr reflektieren und viele versuchen regionaler zu konsumieren, denken wir dass man das durchaus auch im IT-Bereich machen sollte, sofern es dem Einzelnen oder auch einem Unternehmen möglicht ist.
Als Ansprechpartner für Circuit und Telefonanlagen, sowie die Integration bestehender Anlagen in Circuit empfehlen wir mit gutem Gewissen Richard Kreuzer vom Unternehmen NESKOM