BREXIT is here!
Für das neue Jahr gleich zu Beginn eine große Neuigkeit: der BREXIT ist da... endlich! Lang angekündigt, lange nicht ernst genommen und gefühlte eine Million mal verschoben wurde er letztlich doch real. Seit 01.01.2021 ist das Vereinigte Königreich nicht mehr Teil der EU.

Was bedeutet das ?

Aus datenschutzrechtlicher Sicht ist das UK somit ein Drittland und steht rein theoretisch auf der selben Stufe wie Nordkorea oder - fast noch schlimmer - die USA.

Doch verzagen Sie nicht werte Leser! Stattdessen lautet die Devise fürs erste mal: "keep calm and don't panic!", denn die EU hat hier vorgesorgt und erstmal eine Übergangsfrist von 4 Monaten (verlängerbar um 2 Monate) definiert in welcher Datenübertragungen ganz normal weiterlaufen dürfen. Weiters ist geplant, dass während dieser Übergangsfrist eine Angemessenheitsentscheidung erfolgen soll, welche als Grundlage für Drittlandsübertragungen fungieren soll.

Soweit mal der Plan, aber wie heißt es so schön: nix is fix!

(Ziemlich) Fix ist jedoch, dass sich Unternehmen, welche ihren Sitz in Großbritannien haben, und Daten von EU-Bürgern verarbeiten einen Vertreter nach Art 27 DSGVO benennen müssen.

Links zum Artikel

Blogbeitrag - dataprotect

Photo by Samuel Regan-Asante on Unsplash


Tags